Gerlinde Creutzburg - Projekte

Gerlinde Creutzburg

Projekte

   
Projekte – Kuratorentätigkeit
Die eigene künstlerischen Arbeit von Gerlinde Creutzburg entsteht nicht selten in mehrteiligen Werk- gruppen oder Kooperationen mit Künstlerinnen und Künstlern. Seit 1991 engagiert sich die Künstlerin in zahlreichen kulturellen Initiativen, um besondere zeitgenössische Kunst vorzustellen, interessant zu verbinden oder neu in Kooperationen entstehen zu lassen. Durch die Gründung die Gründung und Betreibung einer Edition werden besonders Zusammenarbeiten bei der Entstehung von Buchkunst immer neu initiiert.

Eigene künstlerische Projekte zur Begegnung von Literatur und Bildender Kunst
Mit literarischen Texten erste Werken von Gerlinde Creutzburg in Beziehung zu setzen, begann mit
dem Erscheinen von „Das Jahr Schnee“ von Friederike Mayröcker (Verlag Volk und Welt 1985). Seit
dem entstanden regelmäßig Widmungen in Einzelblättern oder Serien bis zu Künstlerbüchern für zahlreiche Autorinnen und Autoren oder diese ließen Texte zu ausgewählten Arbeiten der Künstlerin entstehen.
Friederike Mayröcker – seit 1996 fünfteilige Serie zu den „Abschieden“, Einzelblätter zu Gedichten 
Ingeborg Bachmann – 1992 fünfteilige Grafikserie zu fünf Gedichten, 1991 – 93 achtteilige groß- formatige Zeichnungen zu „Malina“, Einzelblätter, Buchobjekte bis 1996
Lutz Rathenow – 1989 – 91 siebenteilige Serie von großformatigen Zeichnungen zu Gedichten
Annett Gröschner – 1996 – 2000 Einzelblätter und Künstlerbücher, darunter das in wechselseitigem Gespräch von Wort und Bild entstandene Buch „mir nach ihr worte“
Oskar Pastior – 1998 – 2006 Künstlerbücher, Buchobjekte zu Einzelgedichten und Gedichte, aus denen Künstlerbücher wurden
Inger Christensen - seit dem ersten Künstlerbuch zu "Was ist mein totrissiger Körper" 2000 Grafikblätter und Buchobjekte zu Gedichten
Kathrin Schmidt - seit 2005 grafische Serie zu Gedicht, Einzelbild und Künstlerbuch "landna(h)me" in gegenseitiger Korrespondenz zwischen Wort und Bild
Darüber hinaus entstanden Einzelwerke, vorwiegend Künstlerbücher innerhalb der Ausstellungen der Edition Kunsthaus Guttenberg und Edition Hohes Ufer Ahrenshoop sowie Einzelstücke zu Eldrid Lunden, Peter Huchel, Johannes Bobrowski, Ehrmine Wikström, Jürgen Becker, Groh Dahle, Oswald Egger, Sabine Hassinger, Göran Sonnevi sowie Zusammenarbeiten mit den Komponisten und Musikern Hartmut Dorschner und Gerhard Scherer.

Kuratorische Tätigkeiten
Seit 1991 Organisation von Ausstellungen und Wettbewerben:

Ausstellungen und Wettbewerbe zur Beziehung von Bildender Kunst und Literatur:
1994 „Künstlerbücher für Elke Erb“ mit Elke Erb
1995 „Der Engel ist in allen Dingen“ mit Friederike Mayröcker
1996 „Schachtelsatz“ mit Christiane Grosz, Uwe Warnke und Annett Gröschner (in Kooperation mit Ursula Halweg-Elchlepp) 
1997 „Auf schmalen Pfaden durchs Hinterland“ zu Huchel (in Kooperation mit Gwendolyn Mertz)
1998 „Beziehungsweisen“ mit Oskar Pastior (in Kooperation mit Inga Rensch)
1999 „durchblicke- gjenomblikk“ mit Jürgen Becker, Sabine Hassinger, Eldrid Lunden und Groh Dahle
(in Kooperation mit Inga Rensch)
2000 „Und das ist alles ernst“ zu Johannes Bobrowski (in Kooperation mit Inga Rensch)
Seit 2001 „Das Künsterbuch“ – zweijährige Ausstellungsreihe zum Thema Künstlerbuch (in Kooperation bis 2004 mit Inga Rensch, seit 2004 mit Susann Miethe)

Ausstellungen und Wettbewerbe zur Beziehung von Literatur, Bildender Kunst, Musik und Tanzperformance:
2002 „Triade“ mit Inger Christensen, Pia Tafdrup, Ulrike Draesner und Oswald Egger (in Kooperation
mit Inga Rensch)
2004 „Geschichte in Landschaften“ mit Marcel Beyer, Kathrin Schmidt, Alina Vituchnowskaja und Nikolai Kononov (in Kooperation mit Ursula Vogel)
2006 „Verstecke“ mit Kerstin Hensel, Josè F. A. Oliver, Annin Sumari, Petri Tamminen, Gintareas Grajauskas und Eugenius Ališanka (in Kooperation mit Susann Miethe)
2008 „Solitude – Landschaft im Aufbruch“ mit Marion Poschmann, Johann P. Tammen, Andri Snær Magnason, Steinunn Sigurdisdottier, Amanda Aizpuriete und Erika Bednarka (in Kooperation mit
Susann Miethe und Thilo Streubel) - in Vorbereitung -

Themen-Ausstellungsprojekt der ersten Jahre:
„Utopie ist Erinnerung.“ Ausstellung, die sich der politischen Veränderung des Landes widmete, mit öffentlichen Gesprächsrunden zur DDR-Vergangenheit

Der Blick auf ausgewählte Materialien in der Kunst:
1994 „Arche“ Holzskulpturen und Holzschnitte
1995 „Sommergäste“ Textil in Collagen, Schmuck, Skulpturen, Gobelins, Assemblagen 
1996 „Uraltes Wehn vom Meer“ Metall in der Kunst
1998 „Flugversuche“ Arbeiten aus Papier
1999 „Auf tönernen Füßen“ Keramische Installationen, Skulpturen, Gefäße und Objekte 8mit Sabine Jastram)
2000 „Wasserzeichen“ Fotografische Bilder und Skulpturen (mit Sabine Jastram)
2001 „plusminus oder die irritation der schönheit“ Kunstoff in Bildern, Objekten, Schmuck und Künstlerbüchern (mit Matthias Lindner)
2002 „nebelleben“ Siebdruck in der Grafik, Bildern, Objekten, Skulpturen und Künstlerbüchern
2003 „Malerkeramik“ die Werkstätten Wilfriede Maaß und Kattrin Kühn
2004 „Glaskunst zwischen Tradition und Moderne“ vier experimentelle Glaswerkstätten aus Deutsch-
land und Schweden

Förderung Junger Künstlerinnen und Künstler:
Seit 2000 jährlich Organisation einer Ausstellung zur Förderung von jeweils drei besonders jungen Künstlerinnen und Künstlern, seit 2006 für das Stipendienprogramm des Künstlerhauses Lukas.

Kunst und Schule
2001 - 2005 „Kunst macht Schule“ - Initiatorin und Leiterin des fünfjährigen Projektes in Zusammen- arbeit mit Schulen der Region um Ribnitz-Damgarten - AutorInnen, KomponistInnen, Bildende Künst- lerInnen vermittelten im und außerhalb des Unterrichtes aktuelle Positionen heutiger Kunst in einer ländlichen Region. Seit 2006 Vermittlung von StipendiatInnen des Künstlerhauses Lukas in Schulen
der Region.

Gründungen öffentlicher Räume zur Präsentation zeitgenössischer Kunst
2005 – Gründungsmitglied des Künstlerhaus Ahrenshoop e.V., der seit dem Januar 2006 die Leitung des Künstlerhauses Lukas und des Neuen Kunsthauses Ahrenshoop für das Land Mecklenburg-Vorpommern übernahm – dies in gemeinsamer Trägerschaft und Kooperation mit dem Neuen Kunsthaus. 

1998 – Gründung der EDITION HOHES UFER AHRENSHOOP gemeinsam mit Inga Rensch – der gemeinsamen Edition des Künstlerhauses Lukas und des Neuen Kunsthauses - in Nachfolge der Edition Kunsthaus Guttenberg anlässlich der Oskar Pastior gewidmeten Ausstellung „Beziehungsweisen“

1998 – Gründungsmitglied des NEUEN KUNSTHAUSES AHRENSHOOP als Produzenten- und Projekt-
galerie für den Kunsthaus e.V.

1994 – Gründung der EDITION KUNSTHAUS GUTTENBERG. Jährlich Herausgabe einer Grafikmappe oder eines Buchobjektes in Zusammenarbeit verschiedener Künstlerinnen und Künstler und dem Künstlerhaus Lukas der Stiftung Kulturfonds bis 1997.

1994 – Gründung des KUNSTHAUSES GUTTENBERG als Produzentengalerie in den Räumen des Sommerhauses der Bildhauerin Herta von Guttenberg (19----1993) in Ahrenshoop für den Künstlerbund Mecklenburg-Vorpommern e.V. Aufbau des ersten ständigen Forums für zeitgenössische Kunst in der ehemaligen Künstlerkolonie Ahrenshoop. 

1990 - 1992 – Gründung der GALERIE IM KLOSTER mit dem Bildhauer Reinhard Buch und Mitbegründerin des Kunstvereines Ribnitz-Damgarten als heutigem Träger der Galerie für zeitgenössische Kunst des Landes Mecklenburg-Vorpommern
   
   
Kataloge
2015
Gerlinde Creutzburg                 

KFaltblatt anlässlich der Herausgabe einer Übersicht herausragender Künstler*innen im Landkreis Vorpommern-Rügen
8 Seiten, 21,5 x 21 cm, 3 €
2007
JA UND NEIN                                                                          
Gerlinde Creutzburg - Künstlerbücher, Buchobjekte und...   
              

Katalog anlässlich der Ausstellung im Malersaal der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern Schwerin
Auflage 600, davon 120 als Vorzugsausgabe mit den Grafiken „Das Haus“
und „Das Paar“
112 Seiten, 21,5 x 27 cm, 25 €
2005
Auf überregneter Fährte - pauschal aus schneepart                

Druckausgabe des originalgrafischen gleichnamigen Künstlerbuches mit Frottagen zu 6 Gedichten von Paul Celan und einem für dieses Buch geschriebenen Gedicht von Oskar Pastior
Auflage 500
22 Seiten, 15 x 15 cm, 10 €
2002
Taumelndes Holz                                                                    

Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Kunstverein Schloß Wiligrad
Auflage 600 davon 30 mit einem Originalfarbholzschnitt
100 Seiten, 27 x 21,5 cm, 25 €
1996
Interview der Stille                                                                   

Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Galerie im Kloster in Ribnitz-Damgarten
Auflage 500 davon 30 Exemplare mit einer Originalaquatinta
100 Seiten, 27 x 21,5 cm
1991
Gerlinde Creutzburg / Jan Jastram                                          

Katalog anlässlich der gemeinsamen Ausstellung mit Jan Jastram im Kunstkaten Ahrenshoop
24 Seiten, 22,5 x 24 cm
1989
Gerlinde Creutzburg. Malerei, Collage, Grafik, Tapisserie            

Katalog anlässlich der Friederike Mayröcker gewidmeten Ausstellung in der Greifen-Galerie Greifswald
Auflage 60 mit Originalradierung
14 Seiten, 25 x 20 cm
1988
GERLINDE CREUTZBURG. Textil, Collage, Grafik
Katalog anläßlich der Ausstellung in der Galerie am Meer Warnemünde
Auflage 350, davon 40 mit einer Originalradierung
24 Seiten, 15 x 15 cm

zahlreiche Katalogbeteiligungen